Entwicklung von textilbasierten, intelligenten Protektoren unter Einbeziehung von nicht-newtonschen Fluiden (Intelligente Protektoren)

Das Thema Elektromobilität verändert derzeit unsere Gesellschaft. E-Bikes erleichtern das Radfahren, wodurch vor allem Senioren mehr Mobilität im Alter erfahren. Sollte es dabei zu Unfällen kommen, ist es enorm wichtig, Stürze abzufangen. Das Thema Prävention ist daher insbesondere für Ältere immens wichtig. Ein wirksames Schutzsystem sind tragbare Protektoren, die üblicherweise allerdings unflexibel und starr sind.
Das Forschungsvorhaben setzt mit dem Ziel an, erstmals unter industriellen Bedingungen dilatante Fluide in Garne und textile Flächen zu integrieren und diese zur Stoßenergieabsorption in den neu zu entwickelnden intelligenten Protektoren zu nutzen. Die besonderen Eigenschaften dieser nicht-newtonschen Fluide erlaubt die Entwicklung beweglicher, komfortabel tragbarer, textiler Schock-Absorber, die sich lediglich im Bedarfsfall verfestigen. Es soll eine kostengünstige Lösung entstehen, die eine Sicherheitsassistenz für ältere Menschen ermöglicht, aber ebenfalls auf den enormen Zukunfts-markt generell für Protektoren aller Anwendungsbereiche und Altersgruppen abzielt.

Förderkennzeichen: 16KN093628

Projektträger: VDI/VDE Innovation + Technik GmbH

Projektlaufzeit: 01.09.2020 – 31.08.2022